Dozentinnen und Dozenten

Franka Söll

Frank Söll

„Mit viel Leidenschaft, Energie, Idealismus und Schaffenskraft habe ich 2012 die erste Theaterschule in Halle eröffnet – für Menschen, die neugierig sind auf das Theaterspielen, die das Improvisieren lieben, die Spaß am Spiel und an der Darstellung haben. Ich freue mich darauf, Sie bei mir begrüßen zu dürfen!“

Das bin ich:

  • freiberufliche Theaterpädagogin, Theaterlehrerin und Coach für Jugendliche, Erwachsene, Ensembles, Schulen und Institutionen
  • Gründungsmitglied des Improvisationstheaters Kaltstart sowie Vorstandsvorsitzende des gleichnamigen Vereins
  • diplomierte Lehrerin
  • Dozentin an verschiedenen Hochschulen und Institutionen, Lehraufträge u.a. an der Berufsakademie Breitenbrunn, bei der BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V. Berlin, beim Sächsischen Bildungsinstitut, an der Martin-Luther-Universität Halle – Wittenberg und bei der TÜV Rheinland Akademie GmbH.

Das biete ich:

  • Workshops und Trainings mittels Methoden des Theaters und der Improvisationskunst, um Kreativität, Wahrnehmung, kommunikative Kompetenzen, Präsenz, Teamgeist und Risikobereitschaft zu trainieren
  • Inszenierung und Begleitung von Theaterprojekten und -begegnungen, bislang u.a. in Namibia, Mazedonien, Russland und China
  • künstlerische Leitung und Organisation des einmal jährlich stattfindenden Improvisations-Theaterfestivals „Impronale“ in Halle

Katja Blüher (Kindertheatergruppen)

Katja Blüher

Katja Blüher arbeitet freiberuflich als Theaterpädagogin und Schauspielerin. Seit über zehn Jahren ist sie Ensemblemitglied beim Improvisationstheater Kaltstart. Sie ist Mitorganisatorin und künstlerische Leitung der jährlich stattfindenden Impronale – dem Improvisationsfestival in Halle (Saale). Im theaterpädagogischen Bereich begleitet sie verschiedene Theatergruppen und -projekte, gibt Workshops und Seminare. Als Schauspielerin ist sie vor allem mit der Improvisationskunst unterwegs. 2006 war sie deutsche Nationalspielerin bei der Theatersport WM. Aber auch klassisches Theater fasziniert sie, z.B. als Fischerin beim Kindertheater „Der Fischer und seine Frau“ oder dem Dinnertheater „Romeo, Julia und andere Köstlichkeiten“.

Regina Kolb (Gesangsunterricht Junges Musical Halle)

Regina Kolb

Regina Kolb, geboren in Gotha /Thüringen, legte an der Kirchenmusikschule Halle/Saale 1991 ihr B-Examen ab. Ein Gesangsstudium an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn – Bartholdy“ schloss sich an, wo sie in den Fächern klassischer Gesang und Musical ein Diplom ablegte. Sie sang zahlreiche Konzertpartien und war in Musical- und Schauspielproduktionen engagiert. Seit dem Jahr 2000 ist sie als Vocal Coach tätig, wobei sie vor allem berufsvorbereitend und bühnenbegleitend arbeitet. Regina Kolb ist musikalische Leiterin verschiedener Produktionen, u.a. der Bühnenprojekte des ShowChor Leipzig und des Frauenchors CantaAnimata.

Claudia Göhler (Tanzunterricht Junges Musical Halle)

neu 165

Claudia Göhler studierte von 1992-1996 an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Als diplomierte Tanzpädagogin erhielt sie Lehraufträge für Jazz/Musical und Modern Dance unter anderem an der Universität Leipzig/Sportwissenschaftliche Fakultät, der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, an verschiedenen Kunst/Musikschulen und Tanzstudios. Seit 2009 unterrichtet sie auch in ihrem eigenen Tanzstudio „etage5“ in Leipzig. Tänzerisch und choreographisch wirkte Claudia an vielen verschiedenen Produktionen im Bereich Tanztheater, Musical und Show mit. Zuletzt choreographierte sie für den Showchor L.E. das Musical „Dracula-das Grusical“. Ihre eigene Tanzcompany, die „TokCloggs“, ist deutschlandweit mit  Showacts unterwegs.

Nathalie Parsa (Steppunterricht Junges Musical Halle)

Nathalie ParsaNathalie Parsa ist Deutsch-Französin und studierte Musical an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig und am Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow. Seit ihrem Bachelor-Abschluss 2014 spielte sie auf den unterschiedlichsten Bühnen in Europa. Zu ihren besonderen Leidenschaften gehört der Steptanz. 2017 schloss sie zudem ihr Gesangspädagogikstudium in Leipzig erneut mit Auszeichnung ab. Nathalie Parsa gehörte zum Ensemble der deutschen Erstaufführung von „Flashdance“am Theater Chemnitz. Mit der Musicalrevue „Sound of Music“ ging sie direkt im Anschluss auf Europatournee. Sie spielte am Staatstheater Braunschweig, an der am Musikalischen Komödie in Leipzig, am Staatstheater Darmstadt, am Kammertheater Karlsruhe und zuletzt war sie auf der Walenseebühne in der Schweiz als Stephanie Mangano in „Saturday Night Fever“ zu sehen. 2018 ist sie unter anderem in „Cabaret“ an der Semperoper in Dresden zu erleben.